Airbag und Gurtstraffer - Sachkunde-Schulung


Die angebotenen Seminare der Kreishandwerkerschaft und des BBZ Metall werden zum Teil in wiederkehrender Folge oder nach Bedarf von uns angeboten. Einige Seminare werden in Kooperation mit den Fachverbänden oder anderen Bildungsanbietern angeboten. Wir legen Wert auf Aktualität unserer Seminarangebote und können die entsprechenden Zertifikate nachweisen.


Airbag und Gurtstraffer - Sachkunde-Schulung

Seminarbeschreibung

Seit neue Techniken mit Sprengkapseln für Airbags und Gurtstraffer im Fahrzeugbau Einzug gehalten haben, verlangen die staatlichen Gewerbeaufsichtsämter einschlägiges Fachwissen von Auto-Reparaturbetrieben.

Seminarinhalte

Voraussetzung für die Teilnahme ist eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem Kfz-technischen Beruf.

 

Inzwischen muss jede Werkstatt, die mit pyrotechnischen Systemen umgeht, eine "verantwortliche Fachkraft" benennen. Diese muß genau wissen, wie man beispielsweise Airbags mit pyrotechnischen Zündern so behandelt, dass die Sicherheit beim Einbau und im Betrieb jederzeit gewährleistet ist.

In diesem Seminar soll der Teilnehmer Arbeitsweise und Aufbau der Sicherheitssysteme kennenlernen, sowie systemspezifische Störungen erkennen, um sie beheben zu können. Ebenso wird er mit den gesetzlichen Bestimmungen vertraut gemacht.

  • Handhabung der sprengstoffgezündeten Insassenschutz-Systeme
  • Arbeitsweise und Aufbau der Sicherheitssysteme
  • Mögliche Funktionsfehler und Methoden zu ihrer Behebung
  • Rechtliche Handhabung (Sprengstoffrecht, 2. VO zum Sprengstoffgesetz)
  • Zuständigkeit in diesem Bereich
  • Lagerung pyrotechnischer Gegenstände
  • Anzeigeverfahren u. OwiG

Zielgruppe

Kfz-Meister, Kfz-Gesellen

Teilnehmerzahl

maximal 16 Teilnehmer

Seminardauer

1 Tag

Ihre Ansprechpartner

Bianca Horn und Evelyn Slotta
Telefon: 06621 / 9289 0
Telefax: 06621 / 9289 20
E-Mail: info@kh-hef-rof.de

Termine und Anmeldung

auf Anfrage